Naturnahe Verwertung

Das schadlose Ableiten von Niederschlagswasser erfordert Maßnahmen zum Schutz aller Unterlieger -sinnvollerweise nahe am Anfallsort. Die Grundwasserneubildung durch Versickerung von Niederschlagswasser ist eine einfache, aber wichtige Maßnahme zum Wasser- und Bodenschutz. Für die Abflussvermeidung, Versickerung und Verdunstung, Rückhaltung und gedrosselte Ableitung stehen mittlerweile eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, aus denen der Fachingenieur auch für Ihre Flächen und Nutzungen eine optimale Lösung entwickeln kann. Die Verwertung und Rückhaltung von Niederschlagswasser am Anfallsort ist der beste Hochwasserschutz.

Aktuell arbeiten wir an folgenden Projekten:

  • Versickerungsmulden (NBG Steinertsbach in Prüm)
Bleialf

Versickerungsmulden für das Neubaugebiet "Auf Wutschert"

Eigelscheid

Versickerungsmulden und Pumpstation für den Schmutzwasserkanal

Plütscheid

Versickerungsmulden

Pronsfeld Schweinepaisch II

Mulden-Rigolensystem als Versickerungsmöglichkeit

Spangdahlem

Versickerungsmulden